Start Historie von interaktiv GmbH

Historie von interaktiv GmbH

Wir eröffnen Perspektiven

Vom gemeinnützigen Sportverein hin zu einem Unterstützer nachhaltiger Entwicklungsprozesse im sozialen Sektor

Wir haben „interaktiv“ 1998 gemeinsam mit Studienfreunden gegründet, um preisgünstige Sportreisen für Kinder und Jugendliche anbieten zu können.
Es folgten schon bald Trainingslager in den Sportarten Handball, Judo und Tischtennis. Über die Jahre entwickelte sich eine immer engere Zusammenarbeit mit Vereinen und Schulen, aus der im Jahr 2001 die Gründung des Sportförderprojektes Handball in Langenfeld erfolgte.
In Absprache mit den Schulen in Langenfeld bieten wir inzwischen an jedem Wochentag Handball-Projekte an.

In den folgenden Jahren wurden zunächst über die Programme „13+“ und „Silentium“ die Hausaufgaben betreut, das Mittagessen beaufsichtigt und verschiedene AGs durchgeführt. Durch den weiteren Ausbau des Ganztags in NRW wurden immer mehr Schulen mit einbezogen, um berufstätige Eltern zu entlasten.
In diesem Rahmen expandierten wir, so dass mittlerweile rund 5.000 Schülerinnen und Schüler unsere Angebote nutzen.
Heutiges Ziel ist es, jungen Leuten eine qualitativ hochwertige Möglichkeit zu bieten, ihren Schulalltag und ihre Freizeit zu gestalten. Seit 2017 arbeiten wir außerdem im Bereich der Jugendhilfe und unterstützen Familien vor Ort. 2018 wurde dann stationär eine eigene Wohngruppe, für sechs- bis dreizehnjährige Jungen und Mädchen eingerichtet. Die Gemeinnützigkeit ist auch in der neu gegründeten gGmbH bis heute erhalten geblieben.

Mehr über interaktiv erfahren Sie über:

www.interaktiv-schule.de