Start Aktuelles
Aktuelles

Informationen

Die OGS ist eine schulische Veranstaltung und erfolgt in Zusammenarbeit mit Interaktiv gGmbH. Die Verträge werden über den Träger abgeschlossen und gelten für die Dauer des Grundschulbesuches.

Da die Aufnahmekapazität begrenzt ist, wird die Aufnahme entsprechend unterschiedlicher Kriterien (z. B. alleinerziehend und berufstätig) entschieden. Diese wurden gemeinsam für alle Grundschulende Stadt Mettmann festgelegt

Im aktuellen Schuljahr sind an unserer Schule 115 Kinder für die OGS angemeldet, die auf 5 Kerngruppen aufgeteilt sind. Standortleitung ist Frau Sarah Kallenbach. Die Gruppen werden von Frau Fürschke, Frau Molters, Frau Dohlen-Horvat, Herrn Mäckler, Frau Pawloska und Frau Führer geleitet. Die Gruppen werden von einer zweiten ErzieherIn sowie von studentischen Ergänzungskräften unterstützt. Als besondere Fachkraft ist Frau Rother als Sozialpädagogin eine wertvolle Stütze der OGS.

Die OGS bewohnt einen separaten Flügel der Schule über 2 Etagen verteilt. In der oberen Etage befindet sich die Küche, sowie zwei Gruppenräume, unten sind drei weitere Gruppenräume angesiedelt. Von dort können die Kinder direkt auf unser Außengelände gelangen. Der Schulhof, sowie ein großes Außengelände mit Bolzplatz sind nach der 6. Stunde bespielbar und bieten abwechslungsreiche und kreative Beschäftigungsmöglichkeiten.

Nach dem Unterricht gehen die in der OGS angemeldeten Kinder in ihre Gruppenräume und werden dort von ihren BetreuerInnen empfangen. Bis zum Essen haben sie die Möglichkeit, Bewegungsangebote oder eigene Freiräume zu nutzen. Dafür stehen ihnen nicht nur die Gruppenräume, sondern auch das Außengelände zur Verfügung.

Nach dem Mittagessen gehen die Kinder in verschiedene Klassenräume, in denen die Lernzeit für die Hausaufgaben stattfindet. Dort werden sie von einer Lehrerin und den Gruppenerziehern betreut und ggf. zusätzlich gefördert. Frau Rother arbeitet in einer Kleingruppe parallel zur Hausaufgabenzeit.

Die offene Ganztagsschule beginnt mit dem Ende des regulären Unterrichts und endet Montag bis Freitag um 16.00 Uhr. Die verbindliche Abholzeit beginnt um 15.00 Uhr. Nur dienstags an unseren AG Tagen ist die Abholzeit 16 Uhr zu beachten.  Auch an beweglichen Ferientagen, Konferenztagen und in den Ferien ist die OGS für die Kinder geöffnet. Lediglich in drei Wochen der Sommerferien haben wir Betriebsferien.

Für die Teilnahme ist ein Elternbeitrag zu leisten, der einkommensabhängig ist.

Im Mittelpunkt unserer Arbeit steht die ganzheitliche Entwicklung und Erziehung unserer Schüler und Schülerinnen. Dazu gehört, dass das Kind in seinen kognitiven, kreativen und motorischen Fähigkeiten gefördert wird. Keiner dieser drei Bereiche aber ist allein zu sehen, oder kann für sich allein Ziel setzend sein, nur die Verquickung aller drei fördert die ganzheitliche Entwicklung.

Um diese gewünschte Förderung umzusetzen, sind ein strukturierter Tagesablauf mit warmem Mittagessen, die Betreuung bei den Hausaufgaben, das Heranführen an Freizeitaktivitäten und soziales Lernen unabdingbar. Ferner stellt die Gruppe die Grundstruktur im Offenen Ganztag dar.

Förderangebote und pädagogische Schwerpunkte

  • Soziale Erziehung
    Die soziale Erziehung genießt in der OGS einen hohen Stellenwert. Die OGS bietet für die Kinder die Chance, gegenseitige Rücksichtnahme im täglichen Miteinander über den Vormittag hinaus zu erfahren und einzuüben. Kinder werden im gesamten Tagesablauf konsequent zu sozialem Handeln angeleitet. Der rhythmisierte Ablauf bietet den Kindern Orientierung und Sicherheit. Dazu gehören auch das gemeinsame Vorbereiten und Einnehmen des Mittagessens. Während des Essens wird der Wert der Gemeinschaft erlebt und die Notwendigkeit von Regeln erfahrbar gemacht.
  • Hausaufgabenbetreuung
    Nach dem Mittagessen werden die Hausaufgaben gemacht. Die Kinder sollen diese selbstständig erledigen. Die Lehrerin und die BetreuerInnen sorgen für die notwendige Ruhe und stehen für Fragen zur Verfügung. Ziel der Hausaufgabenbetreuung ist es, Kinder daran zu gewöhnen, ihre Hausaufgaben zügig und konzentriert zu erledigen. 
  • Friedenserziehung
    Ein besonderer pädagogischer Schwerpunkt neben den Förderangeboten stellt die Erziehung zu - selbstständigem Lernen - gegenseitiger Toleranz und Respekt - Konfliktfähigkeit und der Wille zu friedlicher Konfliktlösung dar.